Villiger
Home Nach oben Bolongaro Burger Deter Dobbelmann Doms Gautschi Gianaclis Grimm Triepel Hediger Loeser&Wolf Oldenkott Villiger

 


Villiger
Liste aller im Internet findbaren Fabriken, ehemalige und auch noch tätige Betriebe.
Diese Liste ist nur ein kleiner Ausschnitt sämtlicher Betriebe und wird laufend aktualisiert. Fehlende Betriebe können auch beim Handelsregister Register Portal nachgeschlagen werden. Ich bitte um Mithilfe bei der Vervollständigung der Liste.

Legende

Schrift im Blau - existierende Betriebe
Schrift in Gelb - ungesicherte Daten

Schrift in Grün - Größe und Umfang der tabakverarbeitenden Industrie
Schrift in Rot - neuer oder aktualisierter Datensatz
TaFa - Tabakfabrik (Rauch-,Schnupf- und/oder Kautabaktabak und/oder Zigarren und/oder Cigaretten oder alles in einem Betrieb)
ZiFa - Zigarrenfabrik (ausschließlich Herstellung von Zigarren, Stumpen etc.)
KaFa - Kautabakfabrik (ausschließlich Herstellung von Kautabak, Priem, Stangen, Rollen etc.)
CiFa - Cigarettenfabrik (ausschließlich Herstellung von Cigaretten)
SnuFa/Brafa - Schnupftabakfabrik/Brasiltabakfabrik (ausschließlich Herstellung von Schnupftabak, Schmalzler etc.)
Filialen/Größe - ist der Versuch die Größe mittels Näherungswerten zu beschreiben
Zulief - Zulieferer, Lieferant
Handel - (Groß-)Händler, Vertrieb
Bland, admin. Einheit - Bundesland oder administrative Einheit
exist - Status des Betriebes, ob tätig oder bereits erloschen
 

Laden/Betrieb

Filialen

Größe

Art

PLZ

Ort

Bland, admin. Einheit

exist

Land

Deutsche Jagd Cigarrenfabriken Bünde/Westfalen; Zweigniederlassung der Villiger Söhne GmbH, Waldshut/ Tiengen

ja

1

ZiFa

32200

BÜNDE i. Westf.

Nordrhein-Westfalen

nein

Deutschland

Rudolf Holzapfel Zigarrenfabrik, 1970 zu Villiger Söhne

[...]

1

ZiFa

32200

BÜNDE i. Westf.

Nordrhein-Westfalen

nein

Deutschland

Villiger Söhne GmbH Cigarrenfabriken, gegr. 1888 in Pfeffikon (Schweiz)

ja

3

Zifa

32200

BÜNDE i. Westf.

Nordrhein-Westfalen

ja

Deutschland

Villiger Söhne,Tabakfabrik

ja

3

TaFa

79098

Tiengen / Freiburg im Breisgau

Baden-Württemberg

nein

Deutschland

Cigarrenfabrik Geska, Gebr. Strauß, jüdisch, gegr. 1921, seit 1935 zu Villiger Söhne

ja

1

ZiFa

70173

Bad Cannstatt (Stadt Stuttgart)

Baden-Württemberg

nein

Deutschland

K. Strauß u. Sohn, Inh. H. und S. Strauß: Dampfbrennerei und Zigarrenfabriken in Cannstatt und Miedelsbach; 1899 120 Arbeiter, jüdisch

ja

1

ZiFa

70173

Bad Cannstatt (Stadt Stuttgart)

Baden-Württemberg

nein

Deutschland

Cigarrenfabrik Geska, Gebr. Strauß, jüdisch, Zigarren und Stumpen, seit 1935 zu Villiger Söhne, auch in Cannstatt

ja

1

ZiFa

71101

Schönaich (Südbaden)

Baden-Württemberg

nein

Deutschland

Villiger Söhne GmbH Cigarren- u. Stumpenfabriken, gegr. 1888 in Pfeffikon (Schweiz)

ja

3

Zifa

79700

Waldshut-Tiengen

Bayern

ja

Deutschland

Cigarettenfabrik Tropic GmbH, Anteilseigner ist die Villiger Söhne GmbH Zigarrenfabriken in Tiengen

ja

1

CiFa

80000

München

Bayern

nein

Deutschland

Cigarren- und Tabakfabriken Eichenberger & Erismann AG, gegr. 1860; Marken: Opal Stumpen

ja

2

ZiFa

5712

Beinwill a. See

Aargau

nein

Schweiz

Villiger Söhne GmbH Cigarrenfabriken, gegr. 1888

ja

3

ZiFa

5735

Pfeffikon

Luzern

ja

Schweiz

Zigarrenfabrik Eichenberger & Erismann AG, Stumpenfabrik, Marke "Bäumli-Stumpen, E3", auch die Marken Opal und Weber, gegr. 1934, seit 1970 zu Villiger

ja

2

ZiFa

5737

Menziken

Aargau

ja

Schweiz

Weiterführende Quellen:
-> Google Suche
-> Google Bilder Suche

->

Als es in Heidenheim ausgeraucht hatte...
-> http://www.swp.de/heidenheim/lokales/heidenheim/Als-es-in-Heidenheim-ausgeraucht-hatte;art1168893,1931403

Tabakindustrie Schaefer, Heidenheim
-> tbind_un_schaefer.htm
Erklärung:
Ich sammle vorrangig  Informationen zu Betrieben aus Deutschland und dem restlichen Europa. Ich bin auch an Informationen zu Betrieben aus aller Welt interessiert. Dabei möchte ich etwas erfahren über die Geschichte, den Werdegang und wirtschaftliche Daten. Inbesondere möchte ich darstellen welche Betriebe den wirtschaflichen Konzentrationsprozess überlebten bzw. welche  Betriebe durch die Konzentration übernommen wurden. Diese Angaben sammle ich dann auf der Seite "Steckbriefe" und werden entsprechend dem Erkenntnisstand aktualisiert. Die Daten der Betriebe werden hier geografisch sortiert von Nord nach Süd und von West nach Ost.


Ich bin kein Sammler von Dosen, Schachteln und sonstigen Gegenständen (Sammelobjekten), die die Existenz von ehemaligen Betrieben belegen. Doch die Informationen, die Sammler von diesen Gegenständen haben wie die Firmendaten, Logos, Schriftzüge, Embleme, Banderolennummern (die Herstellernummer auf den Steuerzeichen), Orts- und Zeitangaben sind für mich interessant.
Fragen, Anregungen und Kontaktaufnahme bitte über das Forum
Real Time Web Analytics